≡ Sitemap

Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz; Stand: 28.03.2013

Fanpages

Geht der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz davon aus, dass die Einrichtung bzw. Nutzung einer Fanpage bei Facebook (oder einem vergleichbaren sozialen Netzwerk) durch bayerische öffentliche Stellen zum Zweck der Öffentlichkeitsarbeit datenschutzkonform ist?

Derzeit: Nein.

Ich empfehle, grundsätzlich keine entsprechende Fanpage auf Facebook oder einem vergleichbaren sozialen Netzwerk einzurichten, das sich nicht an europäische bzw. deutsche Datenschutzstandards hält.

Wird dennoch eine Fanpage eingerichtet, sollte sie als reines Informationsportal (ohne Kommunikationskanal für Seitenbesucher) ausgestaltet werden, vorrangig durch bloße Verlinkung auf das Informationsangebot der jeweiligen Behördenseite.

Nähere Einzelheiten können der Orientierungshilfe "Fanpages bayerischer öffentlicher Stellen in sozialen Netzwerken zum Zweck der Öffentlichkeitsarbeit" entnommen werden.

Gleiches gilt im Übrigen für privatrechtlich organisierte Stellen i.S.d. Art. 2 Abs. 2 BayDSG.

Zur Vermeidung von Missverständnissen weise ich darauf hin, dass sich diese Ausführungen auf allgemeine Öffentlichkeitsarbeit beziehen, nicht jedoch etwa auf die Öffentlichkeitsfahndung durch die Polizei (s. dazu meinen 25. Tätigkeitsbericht unter 3.14).