Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz; Stand: 16.06.2010

Um diese Seite zu drucken, benutzen Sie bitte die "Drucken"-Funktion Ihres Browsers (etwa im Menü Datei->Drucken). Danach dieses Fenster bitte wieder schließen.

Wie gewährleisten Sie den Datenschutz im Unternehmen?

Sie sind ein privates Unternehmen im weiteren Sinn? Beispielsweise ein mittelständisches Unternehmen, ein Handwerksbetrieb, ein privater Pflegedienst oder ein niedergelassener Arzt?

Für Sie als privates Unternehmen können sich zahlreiche datenschutzrechtliche Fragen stellen. Wahrscheinlich sind Sie insbesondere daran interessiert, wie Sie die Einhaltung des Datenschutzes in Ihrem Unternehmen gewährleisten können, etwa wenn Sie beabsichtigen, personenbezogene Daten zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen.

Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz ist wegen seiner gesetzlich festgelegten Zuständigkeit für bayerische öffentliche Stellen allerdings hierfür nicht der richtige Ansprechpartner. Dies gilt auch für die Frage, ob ein Unternehmen im Einzelfall auf Bitte oder Aufforderung einer öffentlichen Stelle personenbezogene Daten dorthin übermitteln darf.

Im Hinblick auf Datenerhebungen, -verarbeitungen und -nutzungen durch das Unternehmen können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde für den nicht-öffentlichen Bereich wenden.

Folgender Gesichtspunkt kann Ihnen oftmals eine erste Hilfestellung bieten:

Öffentliche Stellen, die nach Daten fragen, sind in vielen Fällen verpflichtet, Sie entweder darauf hinzuweisen, dass die Datenübermittlung freiwillig ist oder Sie darauf hinzuweisen, nach welcher Vorschrift Sie zur Datenübermittlung verpflichtet sind. Fehlt ein solcher Hinweis, fragen Sie danach!