Um diese Seite zu drucken, benutzen Sie bitte die "Drucken"-Funktion Ihres Browsers (etwa im Menü Datei->Drucken). Danach dieses Fenster bitte wieder schließen.

Pressemitteilung

des Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz


27.01.2014

8. Europäischer Datenschutztag

Podiumsdiskussion zum Thema „Social Media Guidelines“ am 27.01.2014

Anlässlich des 8. Europäischen Datenschutztags am 28.01.2014 werden an dessen Vorabend Leitfäden von Behörden und Unternehmen zum Umgang ihrer Beschäftigten mit sozialen Medien beleuchtet.

Auf Einladung des Vorsitzenden der Datenschutzkommission beim Bayerischen Landtag, Eberhard Rotter, MdL, und des Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz, Dr. Thomas Petri, findet heute Abend (27.01.2014) im Lesesaal des Bayerischen Landtags eine Podiumsdiskussion zu "Social Media Guidelines" statt.

Nach der Keynote vom Präsidenten des Landesamts für Datenschutzaufsicht, Thomas Kranig, werden folgende Teilnehmer auf dem Podium die Thematik aus unterschiedlichen Blickrichtungen beleuchten:

Dr. Christine Hohmann-Dennhardt, Vorstandsmitglied Daimler AG

Dr. Rainer Bauer, Ministerialdirigent, Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat

Dr. Wolfgang Griepentrog, Berater für Kommunikation und Marketing

Dr. Thomas Petri, Landesbeauftragter für den Datenschutz

Die Moderation erfolgt durch Herrn Wolfram Schrag vom Bayerischen Rundfunk.

Die Nutzung sozialer Medien und Netzwerke ist inzwischen Teil der Lebenswirklichkeit geworden - auch im Zusammenhang mit der Arbeitswelt. Dennoch stellen sich hier immer noch zahlreiche Fragen, die einer genaueren Betrachtung bedürfen. Neben rechtlichen Aspekten betrifft dies Aufgabe und Regelungsgegenstand von "Social Media Guidelines". Herausgearbeitet werden soll auch, worin Gemeinsamkeiten und worin Unterschiede bei entsprechenden Leitfäden von Unternehmen einerseits und staatlichen Stellen andererseits bestehen. Solche Leitlinien sind zudem nur dann wirklich sinnvoll, wenn sie in der Praxis auch umgesetzt werden. Daher wird die Podiumsdiskussion auch hierzu Möglichkeiten und Grenzen aufzeigen.

Dr. Thomas Petri: "Die Achtung vor dem Persönlichkeitsrecht darf nicht nur auf dem Papier stehen, sondern muss gelebt werden. Das gilt auch und gerade im Hinblick auf die Nutzung von sozialen Medien durch Beschäftigte der Bayerischen Verwaltung."

Im Jahr 2014 wird der Europäische Datenschutztag nunmehr zum achten Mal statt finden. Alle mit dem Datenschutz befassten Stellen in Europa sind aufgerufen, sich durch eigene Aktionen an diesem Tag zu beteiligen. So soll das Bewusstsein für Datenschutz bei den Bürgerinnen und Bürgern in Europa gestärkt werden.

Der Datenschutztag findet jährlich regelmäßig am 28. Januar statt, weil an diesem Datum die Unterzeichnung der Europäischen Datenschutzkonvention begonnen wurde.

Dr. Thomas Petri