Um diese Seite zu drucken, benutzen Sie bitte die "Drucken"-Funktion Ihres Browsers (etwa im Menü Datei->Drucken). Danach dieses Fenster bitte wieder schließen.

Pressemitteilung

des Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz


02.10.2014

88. Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder am 08./09. Oktober 2014 in Hamburg

Einladung an die Medien zur Pressekonferenz am 09. Oktober 2014

Anlässlich der 88. Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder lädt Sie der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Prof. Dr. Johannes Caspar, als Konferenzvorsitzender herzlich ein zur Pressekonferenz am

09. Oktober 2014, 12:00 Uhr
im Hanseatischen Oberlandesgericht, Raum 226, Sievekingplatz 2,
20355 Hamburg.

Neben der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Frau Andrea Voßhoff, werden Ihnen der Hessische Datenschutzbeauftragte, Herr Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch, und der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Prof. Dr. Johannes Caspar, für Ihre Fragen und Interviews zur Verfügung stehen.

In der 88. Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder sind Entschließungen zur effektiveren Kontrolle der Nachrichtendienste, zu den Auswirkungen von Monopolbildung auf das Recht auf informationelle Selbstbestimmung, zur Unabhängigkeit und Effektivität der Datenschutzaufsicht, zur Umsetzung der E-Privacy Richtlinie, zum Recht auf Löschung von Suchergebnissen im Internet, zur Privatisierung der Sicherheitspolitik, zum Datenschutz im Kraftfahrzeug und zu den Anforderungen an Übermittlungen von Krebsregisterdaten geplant.

Darüber hinaus werden weitere datenschutzrechtliche Themen, unter anderem das Antiterrordateigesetz, der Einsatz von sogenannten Bodycams durch Polizeibeamte, die Falldatei Rauschgift und die Öffentlichkeitsfahndung über soziale Netzwerke, diskutiert.

Wir würden uns freuen, Sie zur Pressekonferenz in den Räumen des Oberlandesgerichts begrüßen zu dürfen. Eine Akkreditierung oder Anmeldung ist nicht nötig.

Dr. Thomas Petri