≡ Sitemap

Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz; Stand: 12.05.2021

Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz nimmt die Aufgaben der Datenschutz-Aufsichtsbehörde bei den bayerischen öffentlichen Stellen (insbesondere Staatsbehörden und Kommunen) wahr. Seine Geschäftsstelle im Zentrum von München beschäftigt etwa 40 Bedienstete.

Zu besetzen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer

Teamassistenz (m/w/d)
im Servicebereich Registratur

Zu Ihren Aufgaben zählen:

  • die Registrierung des gesamten Schriftverkehrs,
  • die Verwaltung und Pflege der Registratur und des Aktenarchivs,
  • die termingerechte Wiedervorlage von Akten,
  • die Aktenaussonderung,
  • weitere Assistenzaufgaben nach Weisung.

Das sollten Sie mitbringen:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung insbesondere im Verwaltungs- oder kaufmännischen Bereich, vorzugsweise mit Erfahrung im öffentlichen Dienst,
  • sicherer Umgang mit gängiger Arbeitsplatz-IT, idealerweise Erfahrung mit elektronischen Registratursystemen (beispielsweise Fabasoft),
  • Sicherheit in der deutschen Rechtschreibung,
  • rasche Auffassungsgabe sowie selbstständige, sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise,
  • hohe Zuverlässigkeit, Einsatzbereitschaft und Flexibilität,
  • physische Belastbarkeit für die in einer Registratur anfallenden körperlichen Tätigkeiten,
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit,
  • Lernfähigkeit und Lernbereitschaft.

Praktische Erfahrungen im Registraturdienst, vorzugsweise in einer Verwaltungsbehörde, einer Justizbehörde oder in einer Rechtsanwaltskanzlei, sind erwünscht. Fremdsprachenkenntnisse in Englisch sind von Vorteil.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 6 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder; zudem wird bei Vorliegen der Voraussetzungen die "Ballungsraumzulage" gezahlt. Darüber hinaus wird eine Zulage für die Tätigkeit an obersten Dienstbehörden ("Ministerialzulage") gewährt. Die Stelle ist grundsätzlich unbefristet zu besetzen.

Ihre Bewerbung (mit einem tabellarischen Lebenslauf sowie Kopien Ihrer Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse) richten Sie bitte in schriftlicher Form bis spätestens zum 7. Juni 2021 (Eingang) an:

Bayerischer Landesbeauftragter für den Datenschutz

Herrn Direktor Pütz

Wagmüllerstraße 18

80538 München

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Joachim Buckl (Tel.: 089 212672-25) gerne zur Verfügung.

Im Zusammenhang mit einer Bewerbung entstehende Kosten können nicht übernommen werden. Zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt und nach dem vollständigen Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/innen bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gewährleistet ist.

Informationen zur Verarbeitung Ihrer Bewerbungsdaten durch den Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz finden Sie unter https://www.datenschutz-bayern.de/datenschutzhinweise/bewerbung.html. Alternativ können Sie sich auch an den oben angegebenen Ansprechpartner wenden.