≡ Sitemap

Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz; Stand: 06.06.2018

Offene Stelle

Beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz ist die Stelle einer/eines

Informatikerin/Informatikers (Univ.)
(Master, Diplom-Informatikerin/Informatiker Univ.)

zum 1. Oktober 2018 neu zu besetzen.

Die Aufgaben umfassen insbesondere:

  • Bearbeitung informationstechnischer und organisatorischer Fragen des Datenschutzes
  • Bewertung von Techniken, Verfahren und Konzepten
  • Beratung und Kontrolle bayerischer öffentlicher Stellen, insbesondere Begleitung von staatlichen Digitali-sierungsgroßprojekten
  • Durchführung von Vor-Ort-Prüfungen
  • Durchsetzung der technischen und organisatorischen Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung
  • Mitarbeit in nationalen und europäischen Arbeitsgremien
  • Aus- und Fortbildung im Datenschutz, Veröffentlichungen und Vorträge
Änderungen der Aufgabenverteilung bleiben vorbehalten.

Die Stelle erfordert:

  • nachweisbar überdurchschnittliche Qualifikation
  • Kenntnisse moderner Technologien in den Bereichen Vernetzung/Internet, IT-Sicherheit, Social Media, Datenanalyse/Big Data, Privacy by Design/Default
  • allgemeine Programmierkenntnisse und gute analytische Fähigkeiten
  • Bereitschaft, sich laufend mit neuen technischen Entwicklungen vertraut zu machen
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Überzeugungskraft und Durchsetzungsvermögen
  • Erfahrung in Vortrags- und Schulungstätigkeit
  • hohe schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit

Mehrjährige Berufserfahrungen, insbesondere im Bereich der öffentlichen Verwaltung, sind von Vorteil.

Die Einstellung erfolgt je nach persönlichen Voraussetzungen im Beamten- oder Tarifbeschäftigtenverhältnis (ab Besoldungsgruppe A 13/Entgeltgruppe E 13 TV-L). Entwicklungsmöglichkeiten sind bis zur Besoldungs-gruppe A 15/Entgeltgruppe E 15 TV-L gegeben.

Die Zulage für die Tätigkeit an obersten Dienstbehörden (Ministerialzulage) wird gezahlt.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 2. Juli 2018 (Eingang) an den

Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz
Wagmüllerstraße 18
80538 München

Für Rückfragen stehen Ihnen Herr Brunner (Tel. 089 212672-22) und Frau Scheiter (Tel. 089 212672-16) zur Verfügung.

Im Zusammenhang mit einer Bewerbung entstehende Kosten können nicht übernommen werden. Zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt und nach dem vollständigen Abschluss des Auswahlver-fahrens vernichtet. Bitte reichen Sie deshalb nur Kopien ein.

Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber bevorzugt berücksichtigt.

Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gewährleistet ist.

Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz fördert aktiv die Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern nach Maßgabe des Bayerischen Gleichstellungsgesetzes. Frauen werden deshalb be-sonders aufgefordert, sich zu bewerben.