≡ Sitemap

Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz; Stand: 01.03.2018

Meldung des behördlichen Datenschutzbeauftragten (Art. 37 Abs. 7 DSGVO)

Fehler

Dieses Formular benötigt JavaScript, da es eine echte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zusätzlich zur SSL-Transportverschlüsselung ("https") bietet. Diese Funktionalität ist ohne JavaScript leider nicht realisierbar, da die Verschlüsselung dazu bereits vor dem Absenden im Browser stattfinden muss.

Es werden die Skripte openpgp.min.js (siehe hierzu http://openpgpjs.org/ (externer Link)) und js/baydsb2.js verwendet.

Bitte aktivieren Sie JavaScript für diese Seite.

Sollte dies für Sie nicht möglich sein oder Sie dies nicht wünschen, senden Sie Ihre Daten bitte (per pgp-verschlüsselter E-Mail) an folgende Kontaktdaten.

Mit diesem Formular können die bayerischen öffentlichen - insbesondere staatlichen und kommunalen - Stellen (siehe Art. 1 Bayerisches Datenschutzgesetz 2018 - BayDSG 2018) ihrer Mitteilungspflicht nach Art. 37 Abs. 7 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gegenüber dem Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz (Landesbeauftragter) nachkommen.

Bitte beachten Sie:

  • Die Mitteilung nach Art. 37 Abs. 7 DSGVO hat an die zuständige Aufsichtsbehörde zu erfolgen. Der Landesbeauftragte ist zuständige Aufsichtsbehörde nur für bayerische öffentliche Stellen im Sinne des Art. 1 BayDSG 2018.

    Bei Eingang der Meldung nimmt der Landesbeauftragte keine Zuständigkeitsprüfung vor. Die meldepflichtige Stelle hat somit eigenverantwortlich sicherzustellen, dass die Mitteilung der für sie zuständigen Aufsichtsbehörde zugeht.

  • Sie erhalten bezüglich Ihrer Meldung keine Eingangsbestätigung.

    Nutzen Sie daher die Möglichkeit, die gemeldeten Daten auszudrucken.

Mitteilende öffentliche Stelle

Meldung durch kommunale Behörden

Bitte veröffentlichen Sie die Informationen über den Datenschutzbeauftragten Ihrer Behörde im BayernPortal http://www.freistaat.bayern.

Die Erfassung und Änderung der Informationen des behördlichen Datenschutzbeauftragten muss über das Redaktionssystem für Verwaltungsinformationen in Bayern durch den Redakteur/die Redakteurin Ihrer Behörde erfolgen. Bitte beauftragen Sie die Person in Ihrer Behörde, die Zugang zum Redaktionssystem hat, den behördlichen Datenschutzbeauftragten als Ansprechpartner aufzunehmen und die Kontaktdaten zu pflegen. Eine Anleitung hierfür steht im Redaktionssystem unter "Weiterführende Informationen" - "Benutzerhandbücher und Anleitungen" zur Verfügung.

Zusätzlich können Sie den behördlichen Datenschutzbeauftragten auch noch hier melden.

Meldung für nicht-öffentliche Stellen

Für bayerische nicht-öffentliche Stellen ist das Landesamt für Datenschutzaufsicht (LDA) (externer Link) die zuständige Aufsichtsbehörde.

Pflichtfelder

Behördenbezeichnung

Straße & Hausnummer

Postleitzahl und Ort

E-Mail-Adresse

Ihr Name

Angaben zum behördlichen Datenschutzbeauftragten

Name

Pflichtfelder

Firma / Arbeitgeber

Straße & Hausnummer

Postleitzahl und Ort

E-Mail-Adresse

Telefonnummer

Dieses Formular verschlüsselt die Daten zusätzlich zur Transportverschlüsselung ("https") mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ("PGP"). Die Daten werden dabei bereits im Browser verschlüsselt und dann erst direkt beim Bayerischen Landesbeauftragten wieder entschlüsselt.

Es wurden noch keine Daten übermittelt.

Vielen Dank für Ihre Meldung!

Für Meldungen über dieses Formular erhalten Sie keine weitere Bestätigung. Sollten Sie einen Fehler in den von Ihnen gemeldeten Daten entdecken, melden Sie bitte einfach den kompletten Datensatz erneut.

Bitte drucken Sie bei Bedarf diese Seite aus.

Erstmeldung

Änderungsmeldung

Mitteilende Behörde




E-Mail:

Gemeldet wurde von:

Gemeldete Daten

Als behördliche(r) Datenschutzbeauftragte(r) wurde am gemeldet:

Kontaktdaten:


E-Mail:
Tel.:

Verschlüsselte Daten