≡ Sitemap

Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz; Stand: 13.07.2018

Datenschutzreform 2018

Informationsreihe

Überblick

  • Die Datenschutz-Grundverordnung - Ein Überblick (PDF)
  • Das neue Bayerische Datenschutzgesetz - Ein Überblick (PDF)
  • Allgemeines Datenschutzrecht in Bayern - Alte und neue Regelungen in synoptischer Darstellung (PDF)

Einzelthemen

Aktuelle Kurz-Informationen

Orientierungs- und Praxishilfen

Behördlicher Datenschutzbeauftragter

Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten

Auftragsverarbeitung

  • Orientierungshilfe Auftragsverarbeitung (PDF)

Datenschutz-Folgenabschätzung

  • Orientierungshilfe Datenschutz-Folgenabschätzung (PDF)
  • Software zur Datenschutz-Folgenabschätzung (PIA-Tool)
  • Leitlinien zur Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) und Beantwortung der Frage, ob eine Verarbeitung im Sinne der Verordnung 2016/679 wahrscheinlich ein hohes Risiko mit sich bringt (WP 248 Rev. 01) (PDF)

Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz wird demnächst gemäß Art. 35 Abs. 4 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) eine landesspezifisch angepasste Liste von Verarbeitungsvorgängen ("Blacklist"), für die eine Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) durchzuführen ist, veröffentlichen. Diese Liste ist nicht abschließend und wird im erforderlichen Umfang fortlaufend aktualisiert werden.

Für die Beurteilung der Frage, ob ein Verarbeitungsvorgang "voraussichtlich ein hohes Risiko für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen" zur Folge hat und damit eine Pflicht zur Durchführung einer DSFA besteht, können Verantwortliche die einschlägigen Leitlinien des Europäischen Datenschutzausschusses (bisher: "Datenschutzgruppe nach Artikel 29", siehe oben) als Auslegungshilfe heranziehen. Diesbezügliche Ausführungen enthält zudem die vom Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz bereitgestellte Orientierungshilfe zur Datenschutz-Folgenabschätzung (siehe oben).

Formulare

Gesetzestexte

Gesetzesmaterialien